Sonnenblumenhaus – theater play about the pogrom in Rostock-Lichtenhagen

Pressemitteilung

Das dokumentarische Theaterstück „Sonnenblumenhaus“

„Die Teilnehmer des „Lichtellaufes“ zogen „Wir sind das Volk“ rufend mit Fackeln und Lampions durch die Bergstadt und hinterließen einen bedrohlichen Eindruck. […]Erschreckender als die Unterstützer aus der Bevölkerung war für viele, dass es nur vereinzelt Menschen gab, die gegen den Aufmarsch protestierten.“

Zeit Online 21.Oktober 2013 aus Bürger und NPD gegen Flüchtlinge

„Guten Abend Abend, meine Damen und Herren, vor dem zentralen Asylbewerberheim in Rostock ist es gestern Abend zu schweren fremdenfeindlichen Krawallen gekommen. Rechtsextreme lieferten stundenlang eine Straßenschlacht mit der Polizei. “

Tagesschau 23.8.1992

Das dokumentarische Theaterstück “Sonnenblumenhaus”

Kurz nach der Wiedervereinigung, zwischen dem 22. und 26. August 1992, kommt es zu den größten fremdenfeindlichen Ausschreitungen in der Geschichte der Bundesrepublik in Rostock-Lichtenhagen. Es werden Molotowcockatils geworfen und die Polizei greift nicht ein. Hunderte rechtsextreme Randalierer und bis zu 3.000 applaudierende Zuschauer belagern die Zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber und ein Wohnheim für vietnamesische Gastarbeiter . Auf dem Höhepunkt der Ausschreitungen zieht sich die Polizei völlig zurück und überlässt die Belagerten schutzlos dem brennendem Haus. Das Theaterstück „Sonnenblumenhaus“ dokumentiert die fremdenfeindlichen Ausschreitungen aus dem Jahr 1992 und verarbeitet die Sicht der belagerten Menschen, welche, selbst nach zwanzig Jahren kaum erhört worden sind. Ein transnationales Team geht auf die Suche nach betroffenen Zeitzeugen und befragt sie nach ihrer Version der Geschichte, ihren Lebenserfahrungen und Träumen und gibt Ihnen im Rahmen der Theaterperformance „Sonnenblumenhaus“ endlich eine Stimme. Dies ist eine Performance von Dan Thy Nguyen und Iraklis Panagiotopoulos.

Sa 26. April | 20 Uhr (Premiere)

So 27. April |19 Uhr

Mo 28. April | 9.30 Uhr &11.30 Uhr

(Schulaufführungen)

Eintritt: € 12 | € 9

Schulklassen am 28.04. | € 20 pro Schulklasse (ab 10. Klasse),

nur mit Voranmeldung unter: 040.428879-0

gefördert durch die Stadt Hamburg, Bezirk Eimsbüttel | In Kooperation mit dem Museum für Völkerkunde Hamburg

Pressekontakt:
mail (at) danthy.de

 

related articles to Dan Thy Nguyen

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.